Orthopädie - Sportmedizin - Chirotherapie - Physikalische Therapie - Orthopädische Operationen

Metallentfernungen

Bei einer Vielzahl von unfallchirurgischen und orthopädischen Operationen werden Metallimplantate zur Sicherung des Operationserfolges am oder im Knochen angebracht.

Nach abgeschlossener Heilung einer Knochenverletzung hat das eingebrachte Metallimplantat seine Aufgabe erfüllt und sollte entfernt werden. Solche Metallentfernungen sind in der überwiegenden Anzahl der Fälle ambulant problemlos durchführbar.

Bei einigen speziellen Implantaten sind dazugehörige Spezialinstrumente erforderlich. Heute ist es problemlos möglich, sich die entsprechenden Instrumentarien bei den Herstellerfirmen der Implantate kurzfristig auszuleihen und gezielt für den Patienten und den vereinbarten Operationstermin zu bestellen.

In seltenen Fällen ist heutzutage noch eine stationäre Behandlung für eine Metallentfernung erforderlich.